obermoser arch-omo zt gmbh | architektur | Eisenkies / Hall in Tirol
Architektur, Austria, Tirol, Innsbruck, Architekt, Johann Obermoser
16619
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16619,,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Eisenkies / Hall in Tirol

Projektbeschreibung


2005 begann die Planung des Umbaus bzw. der Umstrukturierung des traditionsreichen Eisenhandelsunternehmens in Hall in Tirol.
Der Betrieb musste trotz massivster Umbauarbeiten ungestört weiterlaufen. Die Umstrukturierung erfolgt in allen Geschossen und Bereichen.

 

Im Erdgeschoss ist nach völliger Entkernung die Öffnung bzw. Verlagerung der Ausgabe des Lagermaterials, kombiniert mit der offenen „Service- und Empfangs-Zone“ und die Errichtung von Büro- und Kommunikationsflächen das Resultat engagierter und kluger Gestaltung.
Die Revitalisierung sollte Transparenz sowohl in das bestehende Gebäude, als auch in das Unternehmen bringen.

 

Der völlig verbaute Bestand wurde bis auf seine ursprüngliche Tragkonstruktion, bestehend aus Betonfertigteilen wieder freigelegt. Besonders ein charakteristisches Element davon – die Rippendecken werden durch spezifisch geplante Raumbeleuchtungen wieder neu in Szene gesetzt.
Der unmittelbare Eingangsbereich wurde durch Herausnehmen von Deckenelementen dreigeschossig transparent geöffnet. Ein in diesem neuen, hohen Innenraum freistehender stahlverkleideter Aufzugsturm verstärkt die nun entstandene Vertikale, die oben in einer gläsernen Dachkonstruktion endet.

 

Die interne Organisation des Betriebes wurde umstrukturiert, die Arbeits- , Verkaufs-, und Planungsarbeiten passieren nebeneinander, offen und transparent für alle Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Aufgabenbereichen.
Eine weitere Neuerung besteht in der Einrichtung eines Bistros mit Bedienung, welches allen Mitarbeitern, Gesprächs- und Handelspartnern und benachbarten Firmen tagsüber zur Verfügung steht und als Kommunikationspunkt dient.
Diesem Bereich angeschlossen ist ein „Wohnzimmer“ mit Bibliothek und Fernseher – ein Ort der Ruhe und Erholung für die Mitarbeiter.

 

Der größte Anteil des Umbaues erfolgte im Gebäudeinneren. An den Fassaden wurde in den Obergeschoßen nichts geändert, stellen sie doch typische Industriefassaden aus den 70-er Jahren  dar. Im Erdgeschoss wurden die völlig desolaten Auslagenkonstruktionen entfernt und durch simple Ganzglasanlagen ersetzt.

 

Technische Daten


  • Bauherr: Eisenkies GesmbH & Co Kg
  • Standort: Schlöglstrasse, Hall in Tirol
  • Fertigstellung: 2006
  • Mitarbeiter: Jörg Raich, Robert Wibmer, Josef Nindl, Werner Heis, Conny Kollmann
  • Fotos: H. Koepke

Date
Category
Alle, Bürobauten, Gewerbe- & Industriebauten

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können, oder klicken Sie auf „Cookie Einstellungen“, um Ihre Cookies selbst zu verwalten. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen